Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Editionen

 

Friedrich Hölderlin

EDITION: Sämtliche Werke »Frankfurter Ausgabe« (FHA)

 

Anhören: gelesen von Hinrich Schmidt-Henkel bei literaturport.de

 

 

Zur Frankfurter Hölderlin-Ausgabe s. auch die Reprints der
originalen Erstausgaben von Hölderlin:

Friedrich Hölderlin

Hyperion
oder der Eremit in Griechenland
Bibliophiler Nachdruck der Originalausgabe bei Cotta von 1797/1799.
286 Seiten auf Bütten, geb., Fadenheftung, Lesebändchen, Schuber,
ISBN: 3-87877-180-0
Einzelpreis: 15,00 €

Sophokles: Oedipus der Tyrann/ Antigonae
Die Trauerspiele des Sophokles
Übersetzt von Friedrich Hölderlin.
Bibliophiler Nachdruck der Originalausgabe bei Wilmans von 1804 enthält auch
Hölderlins "Anmerkung zum Oedipus" und "Anmerkung zur Antigonä".
224 Seiten, geb., Fadenheftung,
ISBN: 3-87877-259-9
Einzelpreis: 19,00 €

 

 

Historisch-Kritische Ausgabe

herausgegeben von
D. E. Sattler

 

Im Herbst 1999 erscheint das »Frankfurter und Homburger Entwurfsfaszikel« Faksimile-Supplement I) im Rahmen der von D.E. Sattler herausgegebenen historisch-kritischen Frankfurter Hölderlin-Ausgabe (FHA). Wie schon die Faksimile-Supplemente III (»Homburger Folioheft«) und II (»Stuttgarter Foliobuch«) vermittelt es einen Einblick in die simultane, die Werkformen mischende Arbeitsweise des Dichters. Damit tritt neben die Anordnung nach Werkformen in den Bänden 1-18 der FHA eine Darstellung des Überlieferungszusammenhanges. Erst mit den Faksimile-Supplementen ist die erste Prämisse der FHA, dem Leser ein weitgehend editionsunabhängiges Hölderlin-Studium zu ermöglichen, wirklich eingelöst. Darüber hinaus gestatten sie eine genauere Bestimmung der Chronologie der in ihnen enthaltenen Werksegmente.
Die meisten erhaltenen Hölderlin-Handschriften werden heute in der Württ. Landesbibliothek in Stuttgart aufbewahrt, deren Hölderlin-Archiv den Fortgang der Frankfurter Hölderlin-Ausgabe vielfältig unterstützt hat. Trotz aller Sorgfalt und Klimatisierung sind die 200 Jahre alten Handschriften gefährdet, Tinte verbleicht, Papier bröckelt. So dient die Faksimilierung auch der Sicherung der bedrohten Handschriften. In den meisten Fällen erübrigen jetzt die Faksimiles die Benutzung der gefährdeten Originale.
Begonnen 1975 mit dem Einleitungsband, herausgegeben von D.E. Sattler, Michel Leiner, KD Wolff, verfolgt die Frankfurter Hölderlin-Ausgabe seitdem das Ziel, Hölderlins handschriftlichen Nachlaß vollständig zu dokumentieren und für den Leser nachprüfbar zu erschließen. In den Textbänden FHA 1-18 werden die jeweiligen Handschriften-Faksimiles in der Regel verkleinert einfarbig abgebildet, versehen mit typographisch differenzierten Umschriften. Erst danach folgen Analysen des wahrscheinlichen Entstehungsprozesses und konstituierte Lesetexte.
Die Frankfurter Hölderlin-Ausgabe ist das Werk von Liebhabern. Vielfach für ihre buchkünstlerische Gestaltung prämiert, wird sie inzwischen ihrer editionswissenschaftlichen Innovationen wegen international beachtet. Die ersten vier regulären Textbände erschienen unter Mitwirkung von Wolfram Groddeck. Bis 1978 wurde das Projekt nur privat finanziert und lediglich die Arbeitsstelle von der Morat-Stiftung, Freiburg, unterstützt. Seit 1978 wurden Mittel für die in Bremen eingerichtete Arbeitsstelle (Michael Franz, Michael Knaupp, zuletzt Hans Gerhard Steimer) von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt. Dem Herausgeber D.E. Sattler wurde von der Universität Hamburg der Ehrendoktor verliehen.
Vergriffene Bände der FHA sind 1999 neu aufgelegt worden. So ist die Ausgabe, wenn sie - wie vorgesehen - im nächsten Jahr abgeschlossen wird, erstmals vollständig lieferbar. Bei Subskription (vollständige Abnahme aller Textbände und Supplemente) werden die um ca. 15% ermäßigten Subskriptionspreise gewährt. Alle Bände sind auch einzeln erhältlich. Mit den abschließenden Bänden FHA 19/20 soll die Editionsarbeit von über 20 Jahren revidiert und der gesamte Textbestand (Werke, Briefe, Lebensdokumente) chronologisch-integral dargeboten werden.

e_hoelderlin_handschr

Alle Bände in Leinen

FHA 1, Gedichte 1784 – 1789 / Stammbuchblätter und Widmungen I
hrsg. von D. E. Sattler und Hans Gerhard Steimer
578 Seiten, 230 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-418-1
€ 128

FHA 2, Lieder und Hymnen
hrsg. von D. E. Sattler und Wolfram Groddeck
316 Seiten, 35 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-104-3
€ 128

FHA 3, Jambische und hexametrische Formen
hrsg. von D. E. Sattler und Wolfram Groddeck
264 Seiten, 65 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-098-5
€ 128

FHA 4/5, Oden I & II
hrsg. von D. E. Sattler und Michael Knaupp
383 Seiten und 469 Seiten, 161 Handschriftenfaksimiles
(FHA 4 und 5 werden nur zusammen abgegeben)
ISBN 978-3-87877-226-2
€ 228

FHA 6, Elegien und Epigramme
hrsg. von D. E. Sattler und Wolfram Groddeck
324 Seiten, 76 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-086-2
€ 128

FHA 7/8, Gesänge I & II
hrsg. von D. E. Sattler
536 und 456 Seiten mit Faksimiles, zus. im Schuber
(FHA 7 und 8 werden nur zusammen abgegeben)
ISBN 978-3-87877-463-1
€ 228

FHA 9, Dichtungen nach 1806 / Mündliches
hrsg. von Michael Franz und D. E. Sattler
512 Seiten, 63 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-202-6
€ 128

FHA 10/11, Hyperion I & II
hrsg. von D. E. Sattler und Michael Knaupp
455 Seiten und 329 Seiten, 173 Handschriftenfaksimiles
(FHA 10 und 11 werden nur zusammen abgegeben)
ISBN 978-3-87877-182-1
€ 228

FHA 12/13, Empedokles I & II
hrsg. von D. E. Sattler
528 Seiten und 424 Seiten, 255 Handschriftenfaksimiles
(FHA 12 und 13 werden nur zusammen abgegeben)
ISBN 978-3-87877-254-5
€ 228

FHA 14, Entwürfe zur Poetik
hrsg. von Wolfram Groddeck und D. E. Sattler
392 Seiten, 94 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-112-8
€ 128

FHA 15, Pindar
Nach Vorarbeiten von Michael Franz und Michael Knaupp hrsg. von D. E. Sattler
384 Seiten, 190 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-276-7
€ 128

FHA 16, Sophokles
hrsg. von Michael Franz, Michael Knaupp und
D. E. Sattler
464 Seiten, 14 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-294-1
€ 128

FHA 17, Frühe Aufsätze und Übersetzungen
hrsg. von Michael Franz, Hans Gerhard Steimer
und D. E. Sattler
652 Seiten, 193 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-382-5
€ 148

FHA 18, Briefe I
hrsg. von D. E. Sattler und Hans Gerhard Steimer
520 Seiten, 998 Handschriftenfaksimiles aller beannten Briefe von und an Hölderlin
ISBN 978-3-87877-396-2
€ 128

FHA 19, Stammbuchblätter, Widmungen und Briefe II
hrsg. von D. E. Sattler und Anja Ross
592 Seiten, 2 Handschriftenfaksimiles
ISBN 978-3-87877-601-7
€ 148

FHA 20, Korrespondenz und Werke, chronologisch-integrale Edition
hrsg. von D. E. Sattler
624 Seiten
ISBN 978-3-87877-605-5
€ 238

FHA-Supplement I:
Frankfurter und Homburger Entwurfsfaszikel
Faksimile-Edition
hrsg. von D. E. Sattler und Hans Gerhard Steimer
Vollfaksimile. Farbiger Druck nach der Handschrift mit separater typographisch differenzierter Umschrift. 164 Seiten Faksimile im originalen Folio- und Quartformat, und broschierter Textband, zusammen in Leinenkassette
ISBN 978-3-87877-415-0
€ 228

FHA-Supplement II: Stuttgarter Foliobuch
Faksimile-Edition
hrsg. von D. E. Sattler und Hans Gerhard Steimer
Vollfaksimile. Farbiger Druck nach der Handschrift mit separater typographisch differenzierter Umschrift.
168 Seiten Faksimile im Original Folioformat 35,5 x 22 cm und broschierter Textband, zusammen in Leinenkassette
ISBN 978-3-87877-315-3
€ 228

FHA-Supplement III: Homburger Folioheft
Faksimile-Edition
hrsg. von D. E. Sattler und Emery George
Vollfaksimile. Farbiger Druck nach der Handschrift mit separater typographisch differenzierter Umschrift.
92 Seiten Faksimile im Original Folioformat,
24 x 39 cm und brosch. Textband, 128 Seiten, zus. in Leinenkassette
ISBN 978-3-87877-257-6
€ 228


Le pauvre Holterling
Blätter zur Frankfurter Hölderlin-Ausgabe

Le pauvre Holterling Nr. 4/5
u. a. mit: Ein später Entwurf Georg Trakls / Die Anwesenheit Diotimas. Briefwechsel mit Roman Jakobson / Briefe von Isaac von Sinclair
142 Seiten, Broschur
ISBN978-3-87877-019-0, € 13

Le pauvre Holterling Nr. 6
September 1806, 68 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-87877-105-0, € 9

Le pauvre Holterling Nr. 7
Frankfurter Colloquium u. a. mit: D. E. Sattler, al rovescio. Hölderlin nach 1806 / B. Böschenstein, Geschehen und Gedächtnis / Michael Hamburger, Zur Aktualität Hölderlins, 71 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-87877-229-3, € 9

Le pauvre Holterling Nr. 8
Zu Hölderlins Übersetzungen und Michel Foucault, Der Name / Das Nein des Vaters, Erstedition einer verschollenen Hyperion-Handschrift, 120 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-87877-244-6, € 14

Le pauvre Holterling Nr. 9
D. E. Sattler, Im Unterland / G. E. Hübner, Nach Port-au-Prince / Jean-Pierre Lefèbvre, Hölderlin, journal de Bordeaux, 1802.
Eine Auswahl übersetzt von Anke Beck
70 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-87877-014-5, € 14

Le pauvre Holterling Nr. 10
Frankfurter Hölderlin-Ausgabe. Register und Konkordanzen, ca. 170 Seiten mit CD-ROM (in Planung)
ISBN 978-3-87877-607-9
ca. € 28, Subskription ca. € 18

Friedrich Hölderlin
Hyperion
oder der Eremit in Griechenland
Bibliophiler Nachdruck der Originalausgabe bei Cotta von 1797/1799, 286 Seiten auf Bütten, geb., Fadenheftung, Lesebändchen, Schuber
ISBN 978-3-87877-180-7, € 15

Friedrich Hölderlin
Sophokles: Oedipus der Tyrann / Antigonae
Die Trauerspiele des Sophokles
übersetzt von Friedrich Hölderlin
Bibliophiler Nachdruck der Originalausgabe bei Wilmans von 1804, enthält auch Hölderlins »Anmerkung zum Oedipus« und »Anmerkungen zur Antigonä«
224 Seiten, geb., Fadenheftung
ISBN 978-3-87877-259-0, € 19

› Editionsplan

Einzelbände

 

Zurück

© 1970-2014 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

SEO Webseitenoptimierung bei InternetCrew mit Projekten: Sightseeing Tours auf Reiseportal, Kunstwerke in Europa, Hotel Lipno, Frymburk und Veranstaltungen.
1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.