Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe R

 

Sabine Hartung

Rosen

Rosenbouquet – Rosenfilmfest – Rosenarbeit

 

»25.6.1990: Endgültiger Entschluß, nur noch Rosen zu malen.« Die Entscheidung, sich ganz und gar dem Motiv der Rose zu widmen, trug die Malerin Sabine Hartung bereits während des Kunststudiums. Die Koordinaten der künstlerischen Arbeit sollten genau festgelegt sein, um sich innerhalb dieser Maßgabe zu konzentrieren. Welche Blüten diese Entscheidung hervorbrachte, zeigt der nun vorliegende Werkkatalog in drei Kapiteln auf.
Mit 49 Rosenbildern aus den Jahren 1995-2004 (Öl auf Leinwand) und einem einführenden Essay von Laura Padgett wird im ersten Teil, dem ROSENBOUQUET, die malerische Entwicklung nachvollzogen. Die zunächst in schrillen Farben gehaltenen Rosen, die an eigene Züchtungen oder Klone denken lassen und mit hysterisch bis düster gehaltenen Hintergründen kaum einer Idylle Platz lassen, nähern sich im Laufe der Zeit zusehends dem Naturgegenstand an, um üppig und in voller Pracht zu erblühen. Das Rosenspektrum fächert sich in den Abbildungen als Farbrausch auf.

Das ROSENFILMFEST fand 2003 im Palmengarten Frankfurt statt. Das gemeinsam mit der Filmkuratorin Karola Gramann entwickelte Projekt verbindet Malerei und Film. Die gemalten Rosen Sabine Hartungs treffen auf die Rosen in der Projektion. Der Lesesaal des Palmengartens wurde dafür in eine Rosenlounge umgestaltet, die die Filmleinwand in die Ausstellungsfläche mit einbezog. Das Rencontre im Kino – die Konferenz der Rosen – wird anhand von Abbildungen, Texten und dem Filmkatalog vergegenwärtigt.

Der dritte Teil, ROSENARBEIT, dokumentiert die vielfältigen Ausstellungsaktivitäten und Projekte der Künstlerin: 1993 das Sortimentenhandbuch mit 80 ungemalten Rosen, die auf Bestellung angefertigt wurden. Die Rauminstallation rose and such, ein Rosenallover mit Fototapete, Malerei, Rehen und der Rosen-Single-Sammlung, die viele Erinnerungen weckt.
chez rose – unter Rosen schlafen – das Hotelzimmer im Künstlerheim Luise, Berlin. Wundertüten, Schätze aus dem Rosenarchiv in der Überraschungstüte. Inventar, die Rosenkartei, Bestandsaufnahme der rund 200 bis 1995 gemalten Rosenbilder. Auf den gerahmten Karteikarten finden sich, neben verwaltungstechnischen Daten, auch persönliche Einträge, Kommentare von Kunden und Kollegen sowie anekdotische Notizen aus dem Atelier- und Ausstellungsalltag. Büro und Atelier Hartung, ein Archivschrankobjekt, das ein Jahr im Rosenmuseum Steinfurth hinter Glas in einer Vitrine stand und tatsächliche wie imaginierte Strukturen der Rosenarbeit ausstellte. Was übrigbleibt, wenn sich Pinsel und Restfarben vom fertigen Bild trennen, zeigen die Original-Rosenpaletten: jede ist eingetütet, etikettiert mit Referenz zum jeweiligen Bild.
Den Abschluß bildet das komplette Rosenverzeichnis von Rose Nr. 1 bis Rose Nr. 311.

hs_9783878770558

84 Seiten, Großformat, 150 Farbabbildungen, frz. Broschur, Fadenheftung,

ISBN: 978-3-87877-055-8

 

Einzelpreis: 19,80 €
in den Warenkorb

 

› Beschreibung

Pressestimmen

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2018 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.