Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe R

 

Wolfram Groddeck

Reden über Rhetorik

Zu einer Stilistik des Lesens

 

PROJEKT : Nexus: Die kulturwissenschaftliche Bibliothek, nexus 7

 

"... verführt zur Rede, zur Sprache, zur Literatur. Gerade, indem die Rede vor keinen ausserhalb ihrer gelegenen Zweck – er mag Überzeugung, Botschaft, Inhalt, Wahrheit, Wirklichkeit heissen – als Ochs und Transportmittel sich spannen lässt, gewinnt sie erst die Freiheit, ihrer selbst inne zu werden."

Urs Allemann, Basler Zeitung

 

"Der Band ist ein Rhetorik-Lehrbuch und eine Einführung in die Methode der rhetorischen Lektüre zugleich... Der Verf. begreift seine "rhetorisch erfahrene Stilistik des Lesens" nicht als automatisch funktionierende Methode, sondern als "Technik des langsamen Lesens". Höchst anschaulich und kurzweilig geschrieben belegt das Buch aufs neue den Satz von R. Barthes: "Die Welt ist unglaublich voll von alter Rhetorik".

Christina Burck, Oldenburg, Germanistik 1996, 2 am: 20.11.2006

 

"... Herzstück von Groddecks Buch sind denn auch, nebst Kapiteln über Geschichte und System der Rhetorik, die zahlreichen Beispiele aus der Literatur. Von Kleist bis Freud, von Nietzsche bis Wilhelm Busch, von Benn bis Büchner werden diese Texte in grossen und kleinen Passagen rhetorisch abgetastet..."

Daniel Howald, Die Weltwoche, 6. Juni 1996 am: 12.12.2006

 

 

redenueberrethorik

frz. Broschur,

durchgesehene Neuauflage,

296 Seiten,

ISBN: 978-3-86109-107-3

 

Einzelpreis: 28,00 €
in den Warenkorb

 

Beschreibung

› Pressestimmen

Weitere Bücher von:
Wolfram Groddeck

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2018 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.