Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe P

 

René Stockmar

Private Briefe – freie Wissenschaft

Zur Kommentierung von Nietzsches Briefwechsel 1872–1874, KGB II/3 und II/4

 

edition TEXT 7

 

Der Unterschied zwischen (veröffentlichtem) »Text« und »Geschriebenem«, nicht für die Öffentlichkeit Bestimmtem, wird auch in der editionsspezifischen Literatur noch zu wenig thematisiert. Was geschieht mit einem Brief auf seinem Weg vom privaten Besonderen zum öffentlichen Allgemeinen?

Aus der editorischen Mitarbeit am Nachbericht der Kritischen Gesamtausgabe der Briefe Friedrich Nietzsches (KGB) erwachsen, betreibt Stockmars Text in Form einer essayistischen, zugleich detailversessenen Montage eine Kritik philologischer Usancen. Am Bespiel von Nietzsches Briefwechsel der Jahre 1872 bis 1874 und dem Konzept der KGB werden Praxis und Möglichkeiten der Briefedition, des Kommentars und der Lektüre dargestellt und erörtert.

»Zu wünschen wäre, daß dem lesenden wie dem Lesen lehrenden und verwaltenden Bewußtsein selbstverständlicher würde, daß ein Druck nicht in jedem Fall ein Text wie jeder andere ist; daß bewußt bliebe, daß ein von den AutorInnen veröffentlichter Text etwas anderes ist als das, was sich in deren Nachlaß auf Briefpapier, in Heften oder auf einzelnen Blättern geschrieben findet.
Zu wünschen wäre, daß, wo das Briefgeheimnis verletzt, aber deswegen noch nicht aufgehoben ist, das Geheimnis eines Verrats bewahrt bleibt: das Lesen verratener Briefe, die nicht an einen selbst gerichtet sind, mit dem verräterischen Gedächtnis des eigenen Lesens und Schreibens jetzt.«
René Stockmar

ISBN: 978-3-87877-947-6

 

Einzelpreis: 49,00 €
in den Warenkorb

 

› Beschreibung

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2018 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.