Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe P

 

Pierre Imhasly

PARAISO SI

Ein Poem

 

… Ein Sonnenstier hat meiner Schönen Transparenz gereicht
Die Zinken sagen Gute Frau Essen Schlafen Schön
Nacht Regen Erde Mensch ferne Sterne werden alt
Aber die grüne Echse macht einen blauen Hals
Saison d’amour …


Heute und auch morgen also wieder früh aufstehn, mondieu! Entgegenhalten dem Zeitgeist deine Form des langen Gedichts. Poema, dein pneuma? Was dich atmet, ja, und muss zum Sterben reichen. Zeitgeist, oh! mittelmediokre, auch nicht gerade subtilste Verschwörung von Käuflich- und Verkäuflichkeit. Small is beautiful – vorgeschrieben von wem, wer weiss das noch? –, mit gut und gern ein paar fünfundzwanzig Jahren auf dem Buckel, aber kein Bordeaux, ausser small meist auch nur small, je m’en foux.
Und Tauromachie wär macho? So bleibt euren Herren treu, den Clinton, Chirac, Schröder, Kohl, dem Blumenkohl, was alles es auch nicht gibt.
Nach 25 Jahren, 500 Corridas bin ich, nicht exe-ge-tisch, kein Apologet, so frei, ihr und mir und dir daraus zu fragmentieren ein paar Lebensmetaphern, zeitgeistlos, wider den Tod. Donna, du grosses Stück Seele von einem Leib, bin ich dein Gnostiker? Dein agnostischer Mystiker bin ich. Nix Konfuzius, bisserl Lao-dse, ganz und gar aber: le poème est la Voie.
Weg und Traum: dir inmitten.
Fair l’amour als wie Beten! sorry, ich kann nicht anders, statt allemal Ficken & Vögeln & Tuten & Blasen was weiss ich, was schnell erhört ist.
Seele, das schreiben wir zwei Mal hin. Beim dritten nimmt man dich für einen Sonntagsredner. Dem wäre so, wäre, sâdhanâ, dieser Weg nicht der Weg.
Troubadour donc? Peire Vidal, Sinnverwirrer, dem verrücktesten unter ihnen binde ich meine Sünden auf; descente aux enfers, die ich nicht für ewig halte (Dante, Paradiso, ausser im romanistischen Seminar, da erst recht: Papier!).
Die Berge müssen draussen bleiben. Sie ist der Berg –CH kein gelobtes Land. Und Genf hat so einen Bahnhof, aus Verwahrlosung aper, wüst wie eine Vorhölle.
Wenn sie kommt (Seele hingeschrieben zum zweiten Mal), wenn sie ankommt, und aus den Perrondächern schneit es nicht mehr, soll es aus ihr weiterschneien.
Wenn ich jetzt Leib und Seele sage, und, Pneuma, das Poema hätte es geschafft: es wird ein Pleonasmus daraus! dann, Paraíso sí, doch ja, dann gibt es das schon.
Nur wenn es hier nicht möglich wird, gibt es keines.

ip_3878777582

115 Seiten, geb., Fadenheftung,

ISBN: 978-3-87877-758-8

 

Einzelpreis: 19,00 €
in den Warenkorb

 

› Leseprobe

Weitere Bücher von:
Pierre Imhasly

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2018 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.