Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe M

 

Christopher Marlowe

Massaker von Paris

Das Massaker von Paris. ALT ENGLISCHES THEATER NEU, Band 6

 

ALT ENGLISCHES THEATER NEU

 

»Christopher Marlowe setzte 1592 kurz vor seiner Ermordung durch einen Messerstich den Schlußstrich unter dies Stück, das Dokumentartheater genannt werden kann lange vor Hochhuth und Kipphardt. Er bringt die zeitgenössische Geschichte auf die Bühne, die Bartholomäusnacht von 1572, die kurze Regierungszeit Heinrich III., seine Ermordung und den Übergang der französischen Krone von den Valois zu den Bourbonen in Gestalt des Protestanten Heinrich IV. Die Möglichkeit der Umkehr der Allianzen, der Hinneigung Frankreichs zu England hebt er am Schluß für sein englisches Publikum hervor.
Eine Zeit, die ins Wanken kam, weil zwei Religionen sich befehdeten, eine Zeit, die ihre Widersprüche in Blut ertränken mußte, bringt Marlowe auf die Bühne. Unordnung, Verstörung, Mord herrschen unumschränkt. Inmitten der aufgestachelten Leidenschaften ihr Aufpeitscher in Übergestalt: der Herzog Heinrich von Guise, Protestantenschlächter, Machtstreber, der mit Kathina der Blutsaugerin am Schluß schon fertig zu werden gedenkt. Ein Herrenmensch und Condottiere. Er rüttelt an der Moral, um über ihren Trümmern die Macht zu erklimmen und notfalls am Himmelsrand anzustoßen…«
Georges Schlocker

Hrsg. und übersetzt von Christa & B.K. Tragelehn

ca. 250 Seiten, geb.

ISBN: 978-3-86600-052-0

 

Einzelpreis: 28,00 €
in den Warenkorb

 

› Beschreibung

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2018 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.