Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe K

 

Konstanze Fliedl

Kunst im Text

 

PROJEKT : Nexus: Die kulturwissenschaftliche Bibliothek, nexus 72

 

Inhalt
Anne Duden: Madame Cézanne
Marianne Schuller: Bilder in gezeichneter Schrift. Franz Marc – Else Lasker-Schüler
Renate Prochno: Goya – Lion Feuchtwanger
Wolfram Groddeck: Liebesblick. Robert Walsers Sonett auf eine Venus von Tizian
Ulrich Stadler: Bild und Text und Bild im Text. Photographien bei Tucholsky und Heartfield und die Prosaskizze Hinter der Venus von Milo
Susanne Gottlob: Schleier. Jean Auguste Dominique Ingres – Pierre Klossowski
Ursula Renner: Konsul Sandberg von Edvard Munch und der Blick der Subversion bei Günter Eich
Hans Höller: »Gedächtnisfläche«. Picassos Guernica
in der Ästhetik des Widerstands von Peter Weiss
Andrea Winkler: Polaroides Geheimnis. Zum Bild des »Picasso Knaben« in Friederike Mayröckers brütt oder Die seufzenden Gärten
Maria Helena Simoes: Hans Magnus Enzensberger – Veronese
Dominik Müller: Erica Pedretti – Ferdinand Hodler
Wenelin Schmidt-Dengler: Thomas Bernhard – Tintoretto. Gesetze des Standpunkts
Peter Utz: Pieter Breughel – Gert Hofmann: Der Blindensturz
Sabine Schneider: Anne Duden – Francis Bacon
Claudia Öhlschläger: W.G. Sebald – Matthias Grünewald
Karlheinz Rossbacher: Die verschlossene Frau bei Botho Strauß, Fernand Khnopff, Christina Rossetti
Konstanze Fliedl: Nachwort

fk_3861091720

328 Seiten, frz. Broschur, 40 s/w Abb., 16 farb. Abb.,

ISBN: 978-3-86109-172-1

 

Einzelpreis: 28,00 €
in den Warenkorb

 

› Beschreibung

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2017 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.