Stroemfeld Verlag GmbH, Franfurt/M, Deutschland

Stroemfeld Verlag GmbH, gegründet 1970, ist vor allem für seine ambitionierten Werk- und Gesamtausgaben deutscher Literaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert bekannt.

Bücher

 

Suchergebnis: Bücher mit Anfangsbuchstabe K

 

KINtop 14/15: Quellen und Perspektiven

Jahrbuch zur Erforschung des frühen Films

 

Die Medienvielfalt des frühen Kinos erschließt sich der Forschung durch vielfältige Quellen. Eine ganze Reihe zeitgenössischer Dokumente ist von der Kulturgeschichte noch zu entdecken oder wieder zu befragen. Unter dem Motto »Quellen und Perspektiven« gibt diese ST-Doppelausgabe Impulse für die Beschäftigung mit der Epoche des frühen Kinos aus ungewohnten neuen Blickwinkeln.
Die ST-Redaktion hat namhafte Forscherinnen und Forscher dazu eingeladen, in ihren Dokumentenablagen zu stöbern und aufschlußreiche Fundstücke ihrer mediengeschichtlichen Recherchen zu präsentieren.
Was findet sich zum frühen Kino etwa in den Privatalben deutscher Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg?
Wie glaubwürdig sind autobiographische Erinnerungen von Kameramännern?
Was verraten Bauakten im Katasteramt über die Ausstattung damaliger Kinos?
Wie lassen sich aus einem Kupferstich von der Mitte des 19. Jahrhunderts grundlegende Aussagen zur Theorie der Projektion entwickeln?
Diese und einige Fragen mehr beantworten u. a. Tony Fletcher, Frank Kessler, Sabine Lenk, Martin Loiperdinger, Cornelia Kemp, Nico de Klerk, Deac Rossell, Mariann Sträuli, Ludwig Vogl-Bienek, Yvonne Zimmermann. Ein Beitrag von Eric de Kuyper über frühe Filme als Gegenstand ihrer Erforschung und Wiederaufführung sowie Berichte zu neuen Datenbanken und zur Entdeckung eines frühen Filmkosmos in Nordwestengland beschließen diesen ST-Doppelband.

296 Seiten

ISBN: 978-3-87877-794-6

 

Einzelpreis: 38,00 €
in den Warenkorb

 

› Beschreibung

 

zurück zur Übersicht

 

© 1970-2017 by Stroemfeld Verlag.

nach Oben

1970: Verlag Roter Stern K. D. Wolff KG in Frankfurt am Main gegründet. Seit dem begann der Verlag mit der Edition umfangreicher historisch-kritischer Ausgaben deutschsprachiger Schriftsteller, wie zum Beispiel Frankfurter Hölderlin-Ausgabe, Heinrich von Kleist, Gottfried Keller, Georg Trakl, Franz Kafka und Casimir Ulrich Boehlendorff.